Schnell schalten !

By 3. Juni 2014Termine

In Michael Geitners Dual-Aktivierung wird nicht nur der Bewegungsapperat des Pferdes effektiv trainiert, in der Dual-Aktivierung wird sehr viel Wert darauf gelegt pferdegerecht zu trainieren.
Dabei steht ein Organ zunächst im Vordergrund ,nämlich das Gehirn des Pferdes.
Leider gibt es bisher noch kein Nachschlagewerk und ich musste die Erkenntnisse aus allen möglichen Bereichen der Neurobiologie, Veterinärmedizin, Psychologie und Verhaltensbiologie zusammenstellen. Es waren erstaunliche Einblicke dabei , in der das Training in der Dual-Aktivierung nur die logische Konsequenz ist.

Es ist kein Zufall ,dass in der Dual-Aktivierung mit ständigen rechts/links Wechseln gearbeitet wird:

Durch die monoculare Sichtweise der Pferde bedingt, verläuft die visuelle Reizverarbeitung anders als beim Menschen, oder bei Raubtieren mit binocularer Sichtweise.Der Nervus Opticus (Sehnerv) kreuzt sich beim Pferd im Chiasma Opticum zu 80-85% .
D.h.: 80-85% des Nervus Opticus verlaufen in die laterale (gegenüberliegende) Hirnhemisphäre,15-20%in die ipsilaterale Seite.Beim Menschen kreuzen sich ca.50% der Nervenfasern.

Hinzu kommt dass der Corpus Callosum (Balken),der für die Kommunikation sowie die Koordination der beiden Hemisphären zuständig ist,bei Pferden einen geringere Übertragungsrate ,als beim Menschen aufweist.Der sogenannte „calloso bulbäre Index“ beträgt beim Menschen 3,12 beim Pferd 0,7.

Pferde sehen also einen Gegenstand links und sind sich auf der rechten Seite nicht bewusst ,dass er da ist, zumindestens nur zu 15-20%.
In der Praxis kennen wir genügend Beispiele dafür, z.B. die berühmte Decke auf der Bande, an der das Pferd links herum schon 5 mal brav vorbei lief,rechts herum aber scheute.

Quelle: Praxisorientierte :Anatomie und Propädeutik des Pferdes: Wissdorf;Gerhards;Huskamp;Deegen;S.849 2002 Wissenschaft-online.de/abo/lexikon/neuro/1500abo/lexikon/bio/6967

The following two tabs change content below.

Michael Geitner

Pferdetrainer
Michael Geitner (geb. 1964), mittlerweile einer bekanntesten und erfolgreichsten Pferdetrainer Deutschlands wuchs auf einer der ersten Western-Ranches in Deutschland auf. Er ist Autor diverser, erfolgreicher Pferdeliteratur und entwickelte mit “Be Strict“, Dual-Aktivierung und Equikinetic pferdegerechte Trainingsarten die dazu beitragen, die Welt der Pferde zu verbessern. 1999 startete er mit „Be Strict! "eines der besten Konzepte im Umgang und der Problemlösung mit Pferden. Michael Geitner konnte mit “Be Strict“ zahllosen Menschen helfen, ihre Pferde besser zu verstehen und den Umgang mit ihnen erleichtern. Die Geschichten seiner berühmte Pony/Zebradame Zesel, die Auflage der Cavallo 2003 wahrscheinlich um einiges steigerte, war nur ein eindrucksvolles Beispiel von der Wirksamkeit dieses Konzeptes. Be Strict war das Konzept das bis heute eine wichtige Basis im Zusammenleben zwischen Mensch und Pferd darstellt. Konsequenz gepaart mit Güte und Kulanz fordert Michael Geitner zur Wahrnehmung des Partner Pferd auf. Leicht verständlich, auf sehr unterhaltsame „ Geitner Art“ erklärt, war und ist „Be strict“ ein Meilenstein der Pferdeerziehung. Ebenfalls ein Ausrufezeichen im Pferdetraining, setzte Michael Geitner 2003 mit der Entwicklung der Dual-Aktivierung. Ein hoch effektives und erfolgreiches Zusatztraining für alle Sparten der Reiterei, um die Balance und die Koordination der Pferde zu fördern. Die Dual-Aktivierung ist weit mehr. Wissenschaftlich fundierte Erkenntnisse untermauern die Effektivität der Dual-Aktivierung. Da Pferde die Welt weitestgehend in Grauschattierungen sehen, die Farbe Blau und Gelb jedoch wahrgenommen werden, machte Michael Geitner seine „Dualgassen“ in Blau und Gelb. Mittlerweile sind diese Farben zu seinem Markenzeichen geworden. Pferdeexperten aus der ganzen Welt nutzen die Dual-Aktivierung, um im Sport Ausbildung oder Freizeitbereich die Gesundheit und die Leistungen ihrer Pferde zu fördern. Michael Geitner ist Besitzertrainer für Galopprennpferde und erreicht mit ausschließlich „alten“ Pferden erstaunliche Erfolge. Alle Pferde sind heute als Lehrpferde im Einsatz und erfreuen sich bester Gesundheit. 2013 war der Startschuss der Equikinetic. Ein effizientes Muskelaufbauprogramm, das es ermöglicht, das Pferd einfach, aber sinnvoll zu gymnastizieren und effizient Muskulatur aufzubauen. Diese Art des Trainings wird ihren Weg gehen und die Welt von Mensch und Pferd erheblich erleichtern. Mittlerweile konnte Michael Geitner in ca. 450 Lehrgängen mit über 4000 Pferd-Mensch Kombinationen, vielen Pferden und Menschen auf den Weg helfen, eine neue partnerschaftliche Beziehung zu beginnen. Michael Geitner bietet auf seiner Anlage in Rechtmehring die Ausbildung zum Dual-Aktivierungstrainer, sowie die Pferde-Wissen-Kompakt Ausbildung an. Seine Ausbildungen sind praxisnah, verständlich und fundiert und überzeugen Jahr für Jahr sehr viele Menschen, einen neuen Berufsstart mit dieser Ausbildung beginnen.

Leave a Reply